Solidarität mit den inhaftierten Arbeiter*innen im Iran

Folad Ahvaz-Iran
deutsch

Liebe Genoss*innen, liebe Demonstrant*innen, wir wollen euch heute, am Tag der Arbeiter*innen  auf die Situation der streikenden Arbeiter*innen, Rentner*innen und Lehrer*innen im Iran aufmerksam machen, die seit Dezember 2017 in über 100 Städten permanent gegen prekäre Arbeits- und Lebensbedingungen, Korruption und politische Repression auf die Straßen gehen und im Streik treten.

Die Streikwelle der Arbeiter*innen von Haft Tappeh, die am 5. Nov. 2018 begonnen hat, richtet sich vorrangig gegen die neoliberale Privatisierung, ausstehende Löhne, Klarheit über die Rente, langfristige Arbeitsverträge usw. Der Streik der Belegschaft von Haft Tappeh wurde von Stahlarbeiter*innen aus Ahvaz fortgesetzt. Die Streikenden von Haft Tappeh haben einen “Unabhängigen Rat der Haft Tappeh-Arbeiter*innen” gegründet und auch für verschiedene Abteilungen Vertreter gewählt. Esmail Bakhshi, der Hauptredner beim Streik und Vertreter des unabhängigen Rates wurde am 18. November mit 17 weiteren Arbeitern und Journalist*innen, darunter Sepide Gholian, sowie drei Mitgliedern der linken Zeitschrift GAM verhaftet. Der Streik wurde nach 28 Tage, am 2. Dezember, mit massiven Einsätzen der Sondereinheiten des Regimes und Streikbrechern beendet. Zurzeit befinden sich mehrere hunderte Arbeiter*innen, Lehrer*innen, Journalist*innen und Mitglieder der Schriftsteller*innenvereinigung,  Kurd*innen, Araber und Menschen anderer unterdrückten Völker in Haft des iranischen Regimes.

Daher rufen wir nach eurer Solidarität mit den Kämpfen der Arbeiter*innenklasse im Iran, die trotz massiver Repression, Folter und Inhaftierungen durch das diktatorische Regime des Irans ihre Proteste und Streiks weiterführen. Unsere Solidarität ist international.

Darüber hinaus solidarisieren wir uns als internationalistische Kommunist*innen sowohl mit den aktuellen Massenaufständen in Sudan und Algerien, als auch mit dem Hungerstreik von Layla Güven und ihren Genoss*innen.

Hoch die internationale Solidarität!

1. Mai 2019

Revulitionäre kommunistische AktivistInnen des Irans – München

 

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Studentenproteste in Teheran gegen die Regierung (30.12.2017)
deutsch
»Die Arbeiterbewegung im Iran erlebt eine Renaissance« Ein Gespräch mit Homayon Iwani, von Peter Schaber

Aus: Ausgabe vom 18.07.2019, Seite 3 / Ausland Die Linke im Iran »Die Arbeiterbewegung im Iran erlebt eine Renaissance« Über die US-amerikanischen Kriegsdrohungen gegen Teheran und die Perspektiven der Linken. Ein Gespräch mit Homayon Iwani Von Peter Schaber AP/dpa   Homayon Iwani wurde 1982 als Mitglied der Guerillaorganisation der Volksfedadschin …

Folad Ahvaz-Iran
deutsch
Nein zur Inhaftierung, Verurteilung und Folter namhafter Aktivist*innen der iranischen Arbeiter*innenbewegung durch die Islamische Republik Iran

Kommt zahlreich und unterstützt uns am 2. August 2019 um 9.00 Uhr bei unserem politischen Sit-In vor dem Sitz des Parteivorstandes DIE LINKE, Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstr. 28, 10178 Berlin. WIR PROTESTIEREN: Nein zur Inhaftierung, Verurteilung und Folter namhafter Aktivist*innen der iranischen Arbeiter*innenbewegung durch die Islamische Republik Iran Nein zur Zunahme …

deutsch
Ein Bruchteil der Repressalien gegen Regimekritiker in Iran: Hinrichtungen Kurdischer politischer Aktivisten!

Am 8. September 2018 wurden drei kurdische politische Gefangene, Ramin Hossein Panahi, Zaniar und Loghman Moradie in einer Nacht- und Nebelaktion vom iranischen Regime hingerichtet. Die Hinrichtung dieser politischen Gefangenen erfolgte kurz nach dem Besuch des türkischen Staatspräsidenten Erdoğan bei seinem iranischen Amtskollegen Rohani. Direkt danach bombardierte die iranische Luftwaffe …